Alle Felder müssen ausgefüllt sein. <br> Online Terminanfragen müssen mindestens 2 Tage im voraus gestellt werden.

Formular schließen

Fettverbrennung oder die Energiegewinnung durch Oxidation

  • Home
  • Fettverbrennung oder die Energiegewinnung durch Oxidation
icon
Fettverbrennung oder die Energiegewinnung durch Oxidation

Die oxidative Energiegewinnung ist definiert als die Verbrennung (unter Sauerstoffverbrauch = oxidativ) freier Fettsäuren, welche durch Spaltung von freien Fettsäuren entsteht. Dieser Prozess, der sich in den Mitochondrien abspielt, wird in der Fachsprache als Betaoxidation bezeichnet.[1] Die freien Fettsäuren entstammen der Spaltung der Fettmoleküle aus dem ganzen Körper und zum geringen Teil auch der aufgenommenen Nahrung. Dabei besitzt ein Gramm Fett etwa 9,3 kcal. Wobei hier Fett nicht mit Fettgewebe verwechselt werden darf. Das im menschlichen Körper gespeicherte Fettgewebe besitzt neben den Fettsäuren auch noch Zellbestandteile, Bindegewebe, Wasser etc. Daher ergibt sich hier ein Brennwert von etwa 7 kcal pro Gramm Fettgewebe (d.h. man muss ca. 7000kcal Fett verbrennen um 1 kg Fettgewebe abzubauen, nicht 9300). Ein anderes Missverständnis tritt auf, wenn die Einheiten cal (Kalorie) und kcal (Kilokalorie = Kilo Þ Tausend Kalorien) synonym verwendet werden. Oft wird der Einfachheit halber von Kalorien gesprochen (besonders in der Lebensmittelindustrie), allerdings sind damit in der Ernährungs- und Sportphysiologie immer Kilokalorien (kcal) gemeint.[2]

[1] DocCheck: Beta Oxidation, o.O., o.J., unter: http://flexikon.doccheck.com/Beta-Oxidation; Stand 31.03.08.

[2] Moosburger, Kurt A.: „Fettverbrennung“ im Sport: Mythos und Wahrheit, Innsbruck Juli 1998, überarb. Juli 2006, S. 3, unter: http://www.dr-moosburger.at/pub/pub031.pdf, Stand 31.03.08.

  • Share This

Related Posts